Osterbrookhöfe, Hamburg

Wohnungsbau Osterbrookhöfe

Hamburg
seit 2019

Auslober: HTP Hamburg Team Gesellschaft für Projektentwicklung mbH und SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft
Auszeichnung: 1. Preis
Städtebau in Kooperation mit zillerplus Architekten und Stadtplaner, München

Das neue Quartier am Rückerskanal in Hamburg-Hamm, die Osterbrookhöfe, wird durch eine zweiteilige Gliederung geprägt: in halböffentliche Gartenhöfe mit großzügigen Wiesen und in öffentlich gewidmete Wohngassen.

Da die mit Ziegelpflaster gestalteten Gassen verkehrsfrei gehalten sind, bieten sie die Möglichkeit, den Straßenraum für ein gemeinschaftliches Miteinander der Nachbarschaft zu nutzen. Das gilt auch für die grünen Gartenhöfe, die sich nach Süden hin zum neuen Park am Wasser öffnen. Der an der Uferkante verlaufende Weg schafft neue Blickbeziehungen am zugänglich gemachten Ufer. Über Stufen und Kanalterrassen gelangt man unmittelbar ans Wasser.

Größere Spielflächen sind im Westen des Quartiers, am Übergang zwischen bestehender Schule und Wohnbebauung gebündelt: Angebote für größere Kinder und Jugendliche bilden den Auftakt, Richtung Osten schließen sich geschütztere Bereiche für die jüngeren Kinder an.