Bürobroschüre #01

Bürobroschüre #01

Freising
seit 2019

Fotos: Jürgen Huber
Text: Stefanie Syren
Layout: Franziska Böhmert-Hartel
gedruckt auf Gmund Papier

Am Anfang
Ein Ort soll sich verändern. Erstmals, anders oder intensiver genutzt werden. Angemessene gestalterische Formen dafür zu finden, ist eine unserer Aufgaben. Landschaftsarchitektur ist ortsgebunden und kann dadurch unverwechselbar werden. Eine Gestaltung, die diesem Anspruch gerecht wird, verlangt den aufmerksamen Blick auf das, was ist. Erste Ideen entstehen durch das genaue Beobachten und Erfassen der Ausgangssituation.
Was prägt einen Ort?
Wie ist er entstanden?
Welche Qualitäten bietet er?
Wie sieht die Umgebung aus?
Welche Standortverhältnisse herrschen hier?
Was ist hier wichtig?
Manches ist objektiv sicht- und messbar, anderes erfordert die subjektive Wahrnehmung der Atmosphäre eines Ortes. Die Suche nach Antworten bewahrt vor Beliebigkeit und gehört zum Kern unserer planerischen Arbeit. Ein genauer Blick auf den Bestand bedeutet nicht, ihn zu konservieren, sondern steht am Anfang seiner weiteren Entwicklung.
Was bleibt?
Was geht?
Was könnte werden?
Für unsere gestalterischen Antworten müssen wir wissen, was war. Die Analyse des Ortes, seiner Geschichte und seiner Qualitäten hilft, Entscheidungen zu treffen, und gibt wertvolle Impulse für seine Zukunft. Landschaftsarchitektur, die im Dialog mit der jeweiligen Geschichte eines Ortes steht und entstanden ist, lässt sich nicht beliebig reproduzieren. Sie kann Identität und Wertschätzung vermitteln, weil sie an diesem Ort verwurzelt ist und für ihn entwickelt wurde. Sie bietet authentische Freiräume, statt modischer Dekoration.