Realisierungswettbewerb Neubau Wohnanlage in München, Plinganserstr. 50 – 62

München, 2015

  • Auslober: INDUSTRIA – Bau und Vermietungsgesellschaft, Frankfurt am Main
  • Hochbau: Goetz Castorph Architekten und Stadtplaner GmbH, München
  • Auszeichnung: 1. Preis

Die Gestaltung der Freiräume orientiert sich in ihrem räumlichen Gefüge an der bestehenden Bebauung und an der Zonierung der bisherigen Freiflächen. So bildet den Kernbereich der Freianlagen auch weiterhin eine in Nord-Süd-Richtung verlaufende Platzabfolge, deren nördlichen Abschluss die Außenfläche der Kindertagesstätte darstellt. Die intensive Nutzung des Kernbereichs durch Spielflächen und Begegnungszonen steht im Kontrast zu den ruhigeren Grünhöfen zwischen den aufgestockten Bestandsgebäuden im Inneren. Gräserpflanzungen filtern die Eindrücke des gemeinschaftlichen Freiraums vom Wohnraum des Erdgeschosses. Klar und einfach geführte Wege verknüpfen die unterschiedlichen Raumtypen zwischen Plinganserstraße und Karwendelstraße. Entlang der Plinganserstraße bildet eine Baumreihe die Grenze zum Straßenraum, entlang der Karwendelstraße schirmen Sträucherpflanzungen die Straße ab und stellen gleichzeitig ein ansprechendes Vis-à-vis für die Bewohner der gegenüberliegenden Straßenseite dar.

Ein besonderes Augenmerk gilt den neu geschaffenen Dachgärten, die sowohl Flächen mit vorgegebener Nutzung als auch Flächen zur freien Aneignung bieten.