Realisierungswettbewerb Neubau Wohnanlage mit Gemeinbedarfseinrichtungen und Gewerbe in der Messestadt Riem Ost in München

München, 2015

  • Auslober: GEWOFAG Wohnen GmbH, München
  • Hochbau: bogevischs buero architekten und stadtplaner gmbh, München
  • Auszeichnung: 1. Preis

Der Innenhof ist das gemeinschaftliche Zentrum für die Anwohner. Durch drei Durchgänge gelangt man von der U-Bahn über den belebten Quartiersplatz in das ruhige Innere des Blocks. Dichte Baumsetzungen schaffen gemeinsam mit der Topographie einen üppig grünen Hof. Das Relief bildet, ohne den Hof zu zergliedern, Bereiche für Ruhe, Kommunikation und Spiel aus. Auch der Lesegarten der Bibliothek fügt sich nahtlos ein.

Zugleich werden die Hauseingänge und Zugänge über vielfältige Wegebeziehungen miteinander verbunden. In den Vorbereichen von Jugendcafe, Gesundheitszentrum und Gastronomie schaffen kleine Aufweitungen und Sitzmöglichkeiten neue Treffpunkte.

Prägend ist neben der Topographie vor allem die dichte Setzung der Bäume, die auf kleinem Raum ein starkes Bild schafft. Dieses wird auch von dem neuen Kletterparcour aufgegriffen, der mit Hilfe der freien Setzung der Pfosten ein spannendes Spielelement schafft. Weitere Spielmöglichkeiten nutzen die Hügel und Senken, wie zum Beispiel die Hangrutsche und das Sandspiel.

Die Dachgärten sind jeweils den einzelnen Treppenhäusern zugeordnet. Eine an die Treppenaufgänge anschließende Pergola sorgt für Schatten und Windschutz. Die intensiven Bereiche können als Bewohnergärten und grüner Aufenthaltsraum mit Blick nach Süden über die Dächer Riems genutzt werden. Im nördlichen Bereich an der Willy-Brand-Allee sind die Terrassen schallgeschützt.