Ideen- und Realisierungswettbewerb Landesgartenschau Neuenburg am Rhein 2022

Neuenburg am Rhein, 2013

  • Auslober: Stadt Neuenburg am Rhein zusammen mit Land Baden-Württemberg
  • Arbeitsgemeinschaft mit ver.de Landschaftsarchitektur
  • Auszeichnung: 4. Preis

Der neue Rheinpark beschreibt den Landschaftswandel von der ehemaligen Kulturlandschaft des Bleichgrunds zu einer neuwartigen Energie-Freizeit-Landschaft. Der Entwurf berücksichtigt dabei den Charakter und die Morphologie der vorhandenen Landschaft. Bei der Gestaltung des neuen Rheinparks wird das vorhandene Landschaftsmuster aus schmalen Parzellen aufgegriffen und unter räumlichen, energetischen und landschaftsästhetischen Gesichtspunkten weiterentwickelt. Das Patchwork aus Biomassefeldern, Ruderalvegetation und Aneignungsräumen in Kombination mit eingestreuten Gärten und Freizeitangeboten ergibt einen neuen Typus eines abwechslungsreichen und extensiv gestalteten Landschaftsparks. Prägnante Kulturlandschaftselemente wie die Dämme und Obstwiesen bleiben als kurlturelle Landschaftsrelikte erhalten. Implantate zur Energiegewinnung, wie der weithin sichtbare Energieturm, werden in die Landschaft eingefügt. Gemeinsam markieren sie Orte und machen die Landschaft lesbar.