Realisierungswettbewerb BauindustrieZentrum (BiZ) in Nürnberg-Wetzendorf

Nürnberg, 2016

  • Auslober: Bayerischer Bauindustrieverband e.V. und Verein für Bauforschung und Berufsbildung des Bayerischen Bauindustrieverbands e.V.
  • Hochbau: Goetz Castorph Architekten und Stadtplaner GmbH, München
  • Auszeichnung: 1. Preis

Der neue Hauptzugang öffnet sich großzügig zur Parlerstraße und ist über eine Rampe auch barrierefrei zugänglich. Die dem Speisesaal zugeordnete und zum Teil überdachte Terrasse liegt vertieft und geschützt zum Straßenraum. Bepflanzte Böschungen und Sitzmauern sowie die große Freitreppe inszenieren den Höhenunterschied. Der Hof westlich des Hauptzugangs wird als Fortführung der angrenzenden Grünflächen interpretiert und somit als ruhige introvertierte Grünfläche, dominiert von Vegetationsbildern in Form von Baum- und Gräserpflanzung, gestaltet. Im Gegensatz hierzu wird der nach Süden orientierte Hof als multifunktional zu nutzender Freizeithof befestigt ausgebildet. Sowohl kleine Feste als auch Sportnutzungen wie Basketball und Tischtennis können hier integriert werden. Auch der Vortragssaal kann sich hier nach Süden in den Freiraum erweitern.