Mehrfachbeauftragung im Quartier I „Am Rottendorfer Tor“ Würzburg Hubland

Würzburg, 2015

  • Auslober: Objektverwaltung Kempten GmbH
  • Hochbau: bogevischs buero architekten und stadtplaner gmbh, München
  • Auszeichnung: 1.Preis

Der Entwurf greift den unterschiedlichen Kontext der umliegenden Architektur auf und formt zwei bzw. drei Wohnkomplexe, die dank Ihrer differenzierten Höhenstaffelung und Grundrissgeometrie sich harmonisch in die Umgebung integrieren.

Die Freianlagen des neuen Wohnheims sind durch die Hanglage und den bestehenden Baumbestand eindrucksvoll geprägt. Diese wertvolle vorhandene Qualität wird gestärkt, indem Strauch und Baumschicht im Bestand und auch entlang der öffentlichen Straßenräume weiter ergänzt werden.

In den lichten Bereichen, v.a. der ebenen Fläche südlich des nördlichen Baukörpers wird eine große gemeinschaftliche Rasenfläche angeboten, die frei nach Belieben in Besitz genommen werden darf – sei es für sportliche Aktivitäten, Festivitäten oder auch zum Ausruhen und Studieren. Ein auf Schraubfundamenten gegründeter Steg verbindet fußläufig die beiden Gebäude baumschonend und vor allem auch barrierefrei, sodass nicht nur auf den Grundstücken ohne Barrieren flaniert werden kann, sondern auch das Nahversorgungszentrum und andere Kernfunktionen des neuen Stadtquartiers vom nördlichen Baukörper aus für jedermann gut erreichbar sind.