Zentrale Platzflächen im Entwicklungsgebiet Spitalstadt

Eichstätt, seit 2012

  • Auftraggeber: Stadt Eichstätt
  • Größe 1,2 ha, 1.5 Mio EUR Bausumme
  • Leistungsphasen HOAI: 1-9,
  • 1.BA abgeschlossen Juli 2014
  • Busdach: BLAUWERK Architekten GmbH, München

Die Eichstätter erhalten einen neuen Stadtraum an dem grünen Ufer der Altmühl. Die Spitalstadt liegt im Spannungsfeld zwischen historischer Altstadt mit ihren steinernen Platzflächen und der westlich angrenzenden Hangkante der Willibaldsburg mit den namhaften botanischen Gartenanlagen. Die Charakteristika dieser drei Pole werden im neuen Stadtraum aufgegriffen. Der steinerne Charakter der Altstadt zeigt sich in einer großzügigen Platzfläche mit klaren Kanten und nimmt gleichzeitig in seiner Ornamentik und Vegetationsverwendung Bezug zu den botanischen Elementen der historischen Sammlung des Hortus Eystettensis auf. An der Uferkante mit attraktiven Aufenthaltsflächen bei der neuen Haifischbar treffen die Platzmotive auf die grüne Ader des Altmühltals.

Neue und bestehende Gebäude sowie Vegetation und Ausstattungselemente stehen singulär auf dem neuen Stadtplatz und werden wie auf einem Tablett freigestellt und präsentiert. Gemeinsam mit der einheitlichen Belagsoberfläche erlaubt diese Setzung ein freies Flanieren und Blickbeziehungen vom Bahnhofsgebäude zur Altmühl und zwischen den Platzkanten und -ausgängen.