Grundschule am Schwalbenger

Neuburg a.d. Donau, seit 2011

  • Bauherr: Stadt Neuburg
  • Größe: ca. 600.000 EUR
  • Leistungsphasen HOAI: 1-9
  • Hochbau: Herle + Herrle Architekten, Neuburg

Der Charakter des bestehenden Schulgeländes ist geprägt vom parkartigen Freibereich mit altem Baumbestand. Im Rahmen der Schulerweiterung und der Neukonzeption der Freianlagen wird dieser aufgenommen und zum Gestaltungsmittel.

Grüne Inseln zonieren sowohl den Vor- und Eingangsbereich als auch den Pausenhof im Süden der Schulerweiterung. Sitzbänke im Vorplatzbereich rahmen den erhaltenswerten Baumbestand und schaffen die notwendige Aufenthaltsqualität.

Unter Berücksichtigung des Baumbestandes wird auch der Pausenplatz im Süden in freie Bewegungsflächen, Spielflächen und Ruhebereiche zoniert. Der introvertierte Innenhof bietet die Möglichkeit bei Schönwetter auch im Freien den Unterricht abzuhalten, weiters dient dieser als erweitertes Foyer.